Rührreibschweißen

Die prozesszuverlässige Schweißtechnologie für den Leichtbau in der Schienenindustrie, Luft- und Raumfahrt, Fahrzeugindustrie, Schifffahrt und im Anlagenbau.


Um den Anforderungen des Rührreibschweiß Prozesses gerecht zu werden, setzt HAGE auf ein hochsteifes Maschinenkonzept, das „individuell“ an kundenspezifische Anforderungen angepasst wird, wie z. B. bei der etablierten HAGE FSW Serie.

HAGE Rührreibschweißanlagen

Das Prinzip des Rührreibschweißens

Bei der Technologie des Rührreibschweißens wird ein rotierendes, verschleißfestes Werkzeug mit einem speziell geformten Pin und einer Schulter in den Fügespalt gedrückt. Durch die Reibung zwischen Werkzeug und Bauteilen erwärmt sich der Werkstoff unter der Schulter. Die erhöhte Temperatur im Fügebereich reduziert die Fließspannung, d. h., die entstehende Prozesswärme plastifiziert das Material ohne Erreichen des Schmelzpunktes. Dabei bildet sich eine Fließzone um das Werkzeug und durch innere Reibung wird weiter Wärme erzeugt. Das Material fließt um den rotierenden Pin, verdichtet sich und beim Abkühlen entsteht eine homogene Verbindung.


Vorteile des Rührreibschweißens

  • Hohe Schweißgeschwindigkeiten
  • Vollautomatische Prozessüberwachung und -regelung
  • Hohe Nahtfestigkeiten
  • Hohe Reproduzierbarkeit
  • Kaum Schweißverzug dank geringer Wärmeeinbringung
  • Keine Zusatzwerkstoffe
  • Kein Schutzgas
  • Einfacher Prozess
  • Mischverbindungen möglich

HAGE FSW Anlage im hauseigenen Kompetenzzentrum

für Entwicklungs-, Demonstrations- und Lohnfertigungszwecke
(Verfahrwege: 20 m x 3 m x 1,6 m)

  • Geometrie-Untersuchungen
  • Prozess- und Parameteranalysen
  • Positions- und kraftgeregeltes Schweißen
  • Ausarbeitung von Spannkonzepten
  • Produktion von Prototypen
In unserem hausinternen Kompetenzzentrum prüfen wir auf Wunsch Ihre Anforderungen auf FSW Schweißtauglichkeit.