Referenzanlage zur Bearbeitung von Verschlusskappen von Raketentanks
ReferenzanlagReferenzanlage zur Bearbeitung von Verschlusskappen von RaketentanksReferenzanlage zur Bearbeitung von Verschlusskappen von Raketentanks
HAGE FSW WeldCheck zur Echtzeit Prozessüberwachung
ReferenzReferenzanlage zur Bearbeitung von Verschlusskappen von Raketentanks
FSW Schweißnahht

HAGE FSW FLEXIBLE USE
ZUR PRODUKTION DER ARIANE 6 BULKHEADS


Der Augsburger Luft- und Raumfahrtspezialist MT Aerospace unterzeichnete im April 2016 einen Vertrag zur Lieferung einer maßgeschneiderten, 50 m langen FSW Anlage zur Bearbeitung der Bulkheads (Verschlusskappen der Raketentanks) für das europäische Raumfahrtprogramm. Mittlerweile wurde die Anlage geliefert und in Betrieb genommen.


Die Tanks bestehen im Wesentlichen aus umgeformten Zylinderpaneelen bzw. Domsegmenten. Als Material findet die schweißbare Aluminiumlegierung AL2219 bzw. die Aluminiumlithiumlegierung AL2195 Verwendung. Die im Durchmesser 6 m großen, halbkugelförmigen Werkstücke werden spanend bearbeitet und mittels FSW-Verfahren zu Tankzylindern bzw. Domen verschweißt.


MASCHINENHIGHLIGHTS:

    • Doppel-Brückenkonstruktion
    • Getrennte Pin-Schulterachse
    • Rückziehbarer PIN
    • Weg-Kraft-Regelung, sowohl Pin- als auch Schulterachse
    • Messsystem zum Messen aller relevanten Prozessgroßen
    • Steuerung: Sinumerik 840D sl, Safety Integrated
    • Werkzeugwechselsystem mit Magazin, zum automatischen Wechsel der Fräswerkzeuge
    • Inline 3D-Scan der Schweißnaht
    • 3 Schwerlast-NC-Rundtische, unendlich drehend
    • Absaugaggregat mit Spänebox für den Fräsprozess sowie auch für Wasser (Kontaktmedium) während der Ultraschallinspektion
    • HAGE FSW WeldCheck Datenauswertung und Analyse in Echtzeit
    Zusätzlich zur Anlage für Augsburg erhielt HAGE den Folgeauftrag zur Entwicklung und Produktion einer weiteren Sondermaschine zur Bearbeitung der Oberstufentanks der Ariane 6 am Standort Bremen. Die Rührreibschweißanlage in Ständerbauweise ist mit einem vollwertigen Bearbeitungskopf für FSW Prozesse ausgestattet und verfügt zusätzlich über einen Fräskopf zur Vor- und Nachbearbeitung des Werkstücks.



    ÜBER DEN KUNDEN:


    MT Aerospace ist ein international hoch angesehenes Unternehmen in der Luft- und Raumfahrtbranche mit rund 700 Mitarbeitern an den Standorten Augsburg, Mainz, Cagliari (Italien) und Kourou (Französisch-Guayana). Als Teil des börsennotierten europäischen Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE entwickelt und produziert das Unternehmen wesentliche Komponenten für das europäische ARIANE-Trägersystem, die Airbus-Flotte, Raumfahrzeuge und Satelliten. MT Aerospace ist Technologieführer im Leichtbau aus Metall und Verbundwerkstoffen und mit einem Arbeitsanteil von rund 10 Prozent größter Zulieferer außerhalb Frankreichs für das ARIANE-Programm.