Sondermaschinen Bauindustrie

Bauindustrie

Hage Sondermaschinen für den Bau
 

Der Bauboom in den letzten Jahrzehnten, gepaart mit einem enormen technologischen und werkstofftechnischen Fortschritt hat  die Anforderungen an die Anlagen zur Herstellung der benötigten Bauteile und Funktionsbaugruppen deutlich steigen lassen. Effizienz und Zuverlässigkeit stehen neben einer robusten Ausführung dabei an erster Stelle.

HAGE bietet seit jeher passende Hightech - Lösungen für führende Unternehmen der Bauindustrie. Ob für individuelle Anlagen zur Herstellung von Schalungskomponenten, Deckenstützen oder Maschinen zur 6-seitigen Holzbearbeitung, HAGE findet für jeden Kunden die optimale Gesamtlösung.

ANWENDUNGSBEREICHE
DER HAGE LÖSUNGEN:

  • Türrahmen
  • Schalungselemente
  • Gerüstelemente
  • Fensterrahmen
  • Beschattungssysteme
Anwendungsbereiche Bauindustrie
Sondermaschinen für die Bauindustrie

Bearbeitungs
zentrum für Fenster

Entwickelt für die vollautomatische Fertigung von Fensterprofilen, bearbeitet die neue Anlage bis zu 500 verschiedene Profiltypen. Die Gesamtanalage unterteilt sich dabei in zwei Bearbeitungszentren mit automatischen Werkzeugwechsel und eine Sägestation.

Anlagenkomponenten:
  • Flachmagazin
  • Einlaufrollgang
  • Profilkontrolle
  • 5 NC Vorschubzangen
  • Bearbeitungszentrum 1 mit 8 Spindeln
  • Doppelwinkelsäge für Gehrungs-, Gerad- und Shifterschnitte
  • Bearbeitungszentrum 2 mit 5-Achs Bearbeitungskopf und automatischem Werkzeugwechsel
  • NC-Profilspanneinrichtung
  • Automatische Späneentsorgung
  • Auslaufrollgang
  • Auslaufpuffer

Die Eingabe der Werkstücke erfolgt manuell durch den Anlagenbediener. Am Ende des Einlaufförderers werden die Profile in Länge, Breite und Höhe vermessen, ausgerichtet und für den Weitertransport vorbereitet. Auf Basis der Vermessungen erkennt die Anlage den Profiltyp und wählt die notwendigen Arbeitsschritte aus. Fünf vierachsige NC Vorschubzangen gewährleisten den Transport der Profile durch die Anlage.

Das erste Bearbeitungszentrum ist mit acht Spindeln ausgestattet. In der nachfolgenden Station führt die 5-Achs-Säge Gerad-, Gehrungs- oder Shifterschnitte durch. Die stirnseitige Bearbeitung der Profile realisiert ein 5-Achs Schwenkkopf im zweiten Bearbeitungszentrum. Abhängig vom Werkstück wird gebohrt, gefräst oder gesägt. Den automatischen Tausch der Werkzeuge nimmt der integrierte 40-fache Werkzeugwechsler vor. Anfallende Späne oder Abschnitte werden automatisch abtransportiert und  sortenrein getrennt. Ein Abschnittsgreifer fördert die fertigen Fensterprofile zum Auslaufpuffer, wo sie der Bediener entnimmt. 


FSW-Anlage
für Treppen & Alubeläge

Die HAGE FSW Light Use wird zum Längsschweißen von Aluminiumstrangpressprofilen eingesetzt.

Die zu verschweißenden Einzelprofile werden manuell in die teilautomatisierte Spannvorrichtung eingelegt. Im Pendelbetrieb werden die Werkstücke per FSW Verfahren mit zwei Schweißaggregaten inkl. automatischer Nahtsuche miteinander verbunden. Die voreilende Spannrolle und die nachlaufende Rolle zur Gratverdrückung sind mit eigenen Kraftmesselementen ausgestattet.


ANLAGENKOMPONENTEN:

  • Maschinenbasis mit X-Achse für zwei Stationen (Pendelbetrieb)
  • FEM berechnete Portalkonstruktion
  • Spannvorrichtung
  • Zwei FSW-Einheiten
  • Spann-Gratdrückrolle
  • Kennzeichnungsstation mit Prägestempel
  • Sicherheitstechnik
  • HAGE FSW WeldCheck zur Prozessüberwachung

Stahlriegel
Stanzanlage

Zur Bearbeitung von U-Stahlbunden mit einer Länge von bis zu zwölf Metern.

ANLAGENKOMPONENTEN:

  • Einlaufförderer mit Auflege-Manipulator zum automatischen Entstapeln
  • Pufferförderer mit Wendeeinrichtung
  • Einlaufrollgang
  • NC-Sägestation mit 2 Stk. NC-Vorschubzangen
  • Späneförderer für Säge- und Stanzabfälle
  • Reststückentsorgung
  • Teilehandling / Fördereinrichtung zur Stanzanlage
  • 2 Stk. NC-Vorschubzangen inkl. Längenvermessung
  • Stanzstation mit 14 NC gesteuerten Einheiten
  • 180° Drehvorrichtung
  • 3 Stk. Pufferstrecken
  • Sicherheitseinrichtung
  • Ölnebelabsaugung

U-Stahlbunde mit einer Länge von bis zu zwölf Meter werden der Einlaufstrecke zugeführt, automatisch entstapelt, bei Bedarf gewendet und anschließend auf Längen von 720 bis 6.000 mm gesägt. In weiteren Schritten werden die Bauteile vermessen, gestanzt, und nach dem Q-Check paarweise auf definierten Pufferstrecken abgelegt, um anschließend verschweißt zu werden.

U-Stahlriegel werden als Gurtung für Träger-Wandschalungen und bei Sonderanwendungen eingesetzt.


Stahlzargen Linie für
Türrahmen

Die HAGE Cut Stanzlinie fertigt in einer Taktzeit von 60 Sekunden Stahlzargen in Serie oder in Losgröße 1.

Die HAGE Cut Stanzlinie fertigt in einer Taktzeit von 60 Sekunden Stahlzargen in Serie oder in Losgröße 1. Die Zargen werden dabei vollautomatisch gesägt, gestanzt und entgratet. Der Transport der Werkstücke durch die Anlage erfolgt ebenfalls automatisch.


ANLAGENKOMPONENTEN:

  • Automatische Übernahme vom Profilierer
  • 2 Stk. NC-Vorschubzangen
  • Doppelgehrungssäge, Sägeblattneigung: 45° einstellbar
  • NC-verstellbare Spannvorrichtungen an den Sägen
  • 180° Wendeeinrichtung zur Übergabe
  • 2 Stk. NC-Vorschubzangen
  • Acht Werkzeugeinheiten
  • Automatische Entgratstation mit NC-Verstellung
  • Fertigteilpuffer
  • Abfallentsorgung
  • Sicherheitseinrichtung

Automatische CNC Holz-
bearbeitung

Das präzise, 5-achsige CNC-Abbund-Bearbeitungszentrum bearbeitet Holzbauteile und Leimbinder mit einer Länge von bis zu 20 m.

TECHNISCHE DATEN:

Bearbeitungsraum
Länge: ca. 20.000 mm
Breite: ca. 1600 mm
Höhe: ca. 700 mm

Verfahrwege 
Länge (X): Spannwagen ca. 40.000 mm
Breite (Y): ca. 2.800 mm
Höhe (Z): ca. 1.800 mm

 

  • 6-Seitenbearbeitung ohne Winkelköpfe, 5-Achs-Transformation (interpolierende Achsen)
  • HSK 63 A Bearbeitungsspindel mit einer Drehzahl von 18.000 U/min, Leistung 30 kW
  • Zugängigkeit zur Bearbeitungsspindel von allen Seiten
  • Mondernste CNC-Steuerung
  • Standardwerkzeugwechsler mit 20 Plätzen, Sonderwechsler mit vier Plätzen
  • Werkstückgewicht max. 9 t bei sechs Spannwägen

Durch die 6-Seiten-Bearbeitung ohne Winkelköpfe werden alle Werkstücke ohne Umspannen bearbeitet. Wobei die volle Spindelleistung gegeben ist.

Die auf den Spannwägen fixierten Leimholz-Bauteile werden der Ständerfräsmaschine auf Zehntelmillimeter genau präsentiert. Am Ständer verfährt ein sogenannter Y-Ausleger in zwei Achsen mit montiertem Zweiachs-Fräskopf. Über einen vollautomatischen Werkzeugwechsler kann das Fräsaggregat mit 24 Werkzeugen bestückt werden. Durch mannhohe Fenster in der Schallschutzkabine überwacht der Maschinenführer den Abbundprozess bequem und sicher.